Coverstory – Das erfundene Mittelalter – großer Besucherandrang!

Einen großen Erfolg konnten wir mit der neuen Coverstory zum Thema „Das erfundene Mittelalter“ verbuchen. Rund 200 Besucher wollten mit Dr.Heribert Illig, Bestsellerautor aus Deutschland, und unseren Gästen der Universität-Graz, Dr.Manfred Lehner und Dr.Johannes Gießauf, diskutieren.
Hier gibt es das Video dazu:
http://on.uni-graz.at/de/studieren/article/phantomzeit/

Den kompletten Mitschnitt werden wir ebenfalls hier anbieten!

Coverstory – 14.5.2013 – Das erfundene Mittelalter

Wussten Sie, dass wir im Jahre 1716 leben? Behauptet zumindest der Germanist Heribert Illig in seinem Bestseller, der vor 17 Jahren nicht nur in der Wissenschaft weltweit Aufsehen erregte. Warum genau 297 Jahre zwischen 614 und 911 erfunden sein sollen, und dieGeschichtsschreibung, wie wir sie kennen, eine Fälschung ist, diskutieren Elisabeth Holzer und Oliver Pink mit Heribert Illig, Archäologen Manfred Lehner und Historiker Johannes Gießauf.

 

Coverstory am 24.10.2012 – Vampire, Hexen und Dämonen: die neue Religion

Ob Harry Potter gegen Voldemort oder Luke Skywalker gegen Darth Vader: Sie symbolisieren den Kampf Gut gegen Böse, den natürlich das Gute gewinnt. Doch nicht nur dieses klassische biblische Thema hat den Einzug in die Fantasy-Literatur genommen. Da stellt sich die Frage: Werden Romane und Filme rund um Zauberer und Vampire die neue Bibel? „Coverstory – die Live-Redaktion für Wissenschaft“ sucht gemeinsam mit Religionswissenschafterin Theresia Heimerl die Antwort darauf. Und das Publikum ist live dabei: Beim Interview der Redakteurin, beim Verfassen der Reportage und beim Erscheinen des Artikels.

Vampire, Hexen und Dämonen: die neue Religion mit Theologin Theresia Heimerl WANN: 24. Oktober 2012, 19 Uhr WO: Palais Kottulinsky, Beethovenstraße 9
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich: E-Mail: sieben(at)uni-graz.atTel. 0316/380-1007

Die Podiumsdiskussion findet im Rahmen der 7. fakultät, des Zentrums für Gesellschaft, Wissen und Kommunikation, statt und wird vom Wissenschaftsressort des Landes Steiermark unterstützt.

Vampire

Coverstory am 23.Mai – „G’scheit im BILD“

Boulevard contra Qualität? Wissenschaft in Zeitungen

Wissenschaft und Boulevard, Forschung und Tageszeitung… Das kann einfach nicht zusammenpassen– oder doch? WissenschafterInnen arbeiten oft Jahre an einem Forschungsthema, JournalistInnen dagegen wollen in zehn Minuten die Welt erklärt bekommen, um das Ergebnis in 50 Zeilen zu präsentieren. Gemeinsam ist ihnen Wissen vermitteln, in der sogenannten Qualitätszeitung genauso wie im Boulevardmedium.

Schließen sich Journalismus und Wissenschaft aus? Macht es Sinn in Zeitung oderFernsehen erwähnt zu werden? Und welches Medium eignet sich dafür am besten?

Eine Diskussion mit Gerhard Buzzi, Redaktionsleiter der deutschen BILD-Zeitung – der auflagenstärksten Tageszeitung der Welt, mit KLEINE ZEITUNG-Redakteur Frido Hütter, dem wichtigsten Kulturjournalisten des Landes, mit KURIER-Redakteurin Elisabeth Holzer, ausgezeichnet mit dem Inge Morath-Wissenschaftspreis, sowie mit Wissenschafterin Anita Prettenthaler-Ziegerhofer von der Uni Graz. Durch den Abend führt der international tätige TV-Redakteur und Journalist Oliver Pink.

23. Mai 2012 | 19:00 Uhr Hörsaal 15.14 | RESOWI-Zentrum, Bauteil E, 1. Stock Universitätsstraße 15, 8010 Graz

Eine Anmeldung ist erforderlich: sieben@uni-graz.at 0316/380-1007

http://www.uni-graz.at/prko1www/prko1www_projekte/prko1www_gscheit_im_bild.htm

Coverstory – G’scheit im Bild – 23.5.2012

Boulevard contra Qualität? Wissenschaft in Zeitungen

Wissenschaft und Boulevard, Forschung und Tageszeitung… Das kann einfach nicht zusammenpassen– oder doch? WissenschafterInnen arbeiten oft Jahre an einem Forschungsthema, JournalistInnen dagegen wollen in zehn Minuten die Welt erklärt bekommen, um das Ergebnis in 50 Zeilen zu präsentieren. Gemeinsam ist ihnen Wissen vermitteln, in der sogenannten Qualitätszeitung genauso wie im Boulevardmedium.

Schließen sich Journalismus und Wissenschaft aus? Macht es Sinn in Zeitung oderFernsehen erwähnt zu werden? Und welches Medium eignet sich dafür am besten?

Eine Diskussion mit Gerhard Buzzi, Redaktionsleiter der deutschen BILD-Zeitung – der auflagenstärksten Tageszeitung der Welt, mit KLEINE ZEITUNG-Redakteur Frido Hütter, dem wichtigsten Kulturjournalisten des Landes, mit KURIER-Redakteurin Elisabeth Holzer, ausgezeichnet mit dem Inge Morath-Wissenschaftspreis, sowie mit Wissenschafterin Anita Prettenthaler-Ziegerhofer von der Uni Graz. Durch den Abend führt der international tätige TV-Redakteur und Journalist Oliver Pink.

23. Mai 2012 | 19:00 Uhr
Hörsaal 15.14 | RESOWI-Zentrum, Bauteil E, 1. Stock
Universitätsstraße 15, 8010 Graz

Eine Anmeldung ist erforderlich:
sieben@uni-graz.at
0316/380-1007

www.uni-graz.at/sieben

Coverstory – mit 80 Zeilen um die Welt

Wie JournalistInnen und WissenschafterInnen an exotische Orte entführen.

Traumstrand, Bergidylle, pulsierende Metropole: Wo Reiseschriftsteller vergangener Zeiten Hunderte Seiten Platz hatten, müssen JournalistInnen mit ein paar Hundert Zeilen oder wenigen Minuten Radio-Sendezeit das gleiche bewirken. Wie das funktioniert und ob moderner Reisejournalismus dem Vergleich mit literarischen oder wissenschaftlichen Reiseberichten standhält, diskutieren bei dieser Ausgabe von „Coverstory“ Elisabeth Holzer und Oliver Pink mit:

Ursula Burkert: ORF Ö1-Redakteurin,

Ao.Univ.-Prof. Dr. Harald Heppner: Historiker

Wann: 22. November 2011 um 19:00 Uhr

Wo: Palais Kottulinsky, Beethofenstraße 9, 8010 Graz

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter sieben@uni-graz.at (oder Tel. 0316/380-1007)

Continue reading

Chrono-Media Veranstaltung im Jänner:

 SCHLAGZEILE – Lernen von Profis (20.01.2012)

In Zusammenarbeit mit alumni uni graz

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum Wissenschafterin X ständig “in die Zeitung kommt”, aber Kollege Y nicht? Ein TV-Journalist, eine Zeitungsredakteurin und ein Marketingexperte vom Verein Chrono-Media weihen Sie in die Medienarbeit ein. Einmal entschlüsselt ist es der Umgang mit JournalistInnen nämlich gar nicht so schwer und für beide Seiten – Wissenschaft und Medien – gewinnbringend.

Continue reading

So spannend kann Wissenschaft sein…

In Carnuntum hat man es erkannt: Spannung erzeugen, Pressekonferenz abhalten und schlußendlich sensationelle Forschung präsentieren.
Und schon spricht die ganze Welt darüber. Bei der Entdeckung der Gladiatorenschule in Carnuntum hat man alles richtig gemacht. Zeitgemäße Medienarbeit und perfekt aufbereitetes Anschauungsmaterial (auf YouTube für jedermann) ergänzen sich hier perfekt.

Link auf Youtube und weitere Infos:

Coverstory und Chronomedia im FORUM ARCHAEOLOGIAE ! – 20.6.2011

„Wissenschaft auf Seite Eins“ lautet unser Artikel und Kommentar  im Forum Archaeologica www.farch.net,  zur Debatte über Wissenschaft und Medien. Die von Dr. Elisabeth Trinkl und Dr. Harald Noedl herausgegebene Online-Fachzeitschrift bietet mehrmals im Jahr einen Überblick über die archäologische Forschung in Österreich und anverwandte Themen.
Forum Archaeologica Logo

Coverstory – Die Live-Redaktion für Wissenschaft an der Uni Graz

Unter dem Titel „Coverstory“ leiten die beiden renommierten RedakteurInnen Dr. Elisabeth Holzer und Oliver Pink eine neue Veranstaltungsreihe der 7. fakultät, die sich im Spannungsfeld Medien – Öffentlichkeit – Wissenschaft bewegt. Erfahrene JournalistInnen zeigen dabei vor Ort anhand von Interviews, eines Zeitungsartikels und eines Fernsehberichts, wie wissenschaftliche Forschung medial umgesetzt wird. Spannende Workshops, interessante Gäste und wechselnde Themen stehen für diese neuartige Vortragsreihe.

 

  • 28. März 2011
  • 18:30 Uhr
  • HS 01.14

Titel der Veranstaltung: „Feuer und Flamme – Antike Scheiterhaufen“

Interviewgast: Archäologe Prof. Peter Scherrer